Master Analytic Profiler

Master Analytic Profiler

Die fundamentale Charakteranalye in
30 Sekunden oder schneller


Fallgeschichte 2


Kommentare


15.4.2011
Super Erklärungen. Das ist wirklich hilfreich.


10.10.2011
F. Ich habe jetzt 2 Ihrer Videos mit großem Interesse angesehen. Es stellt sich jtzt die Frage, wie ich den Patienten weiterbetreue, da diese Analyse ja nur auf dem Konzeptionsdatum erfolgt.
A. Nun, jeder Patient kommt ja mit einer Fallgeschichte, d.h. er schildert seinen Werdegang bis zu diesem Zeitpunkt in Form von Erkrankungen, Schwächen, Unfällen usw. Im Vergleich zu seinen Anlagen, die ja aus der Analyse des MAP hervorgehen, können wir nun bestimmte Aussagen treffen, bzw. Fragen stellen:

  • Hat sich er Patient so verhalen,  wie es seine Schwächen quasi vorschreiben, oder hat er seine Schwächen entwickelt und so seine Anlagen verbessert (kommt vor, ist jedoch selten)?
  • Lässt sich der vorliegende Zustand (Fallgeschichte) mit seinen Anlagen erklären? D.h., sind die vorliegenden Erkrankungen/ Beschwerden Themen der Kategorien, die wenig bis gar keine Energie haben?
  • Oder, wenn nicht, welche (Irr-)Wege ist er gegangen, um die vorhandenen Schwächen zu kompensieren (oder sogar noch zu verstärken)? Irrwege meint im Zusammenhang mit dem Master Analytic Profiler den Verlauf, bzw. die vorhandenen Verbindungen. Nicht bestehende Verbindunge bedeuten keinen Zusammenhang! Nur Kategorien, welche verbunden sind,  können sich positiv wie negativ beeinflussen.

Fazit: Der Vergleich der Anlagen  mit dem heutigen Zustand erbringt nicht nur die Erklärung, wieso das im Leben  des Patienten  gerade so gelaufen  ist, sondern auch die Hilfestellung, um da wieder herauszukommen. Die Betonung der Themen (Kategorien), die dem Zustand hilfreich sind - DAS ist der Weg!



4.11.2011
F.    Können Sie auch wirklich helfen, oder nur eine Analyse machen? Wie schaut die Behandlung aus? Mineralien und persönliche Rate, das soll schon helfen?
A.    Allein das Wissen, wie und warum man so funktioniert, wie man eben ist, ist äußerst hilfreich. Durch die Analyse ist es möglich, die inneren Zsammenhänge zu sehen und wenn man im Leben Irrwege gegangen ist, neue, bessere, angemessenere Wege zu erkennen und zu gehen. Die Projektion der persönlichen Rate hilft dabei, spirituell  zu sich selbst zurück zu finden, die Mineralien helfen dabei auf zellulärer Ebene. Jegliche weitere Behandlung, egal von welcher Warte her, muss aus anderen Quellen/Ausbildungen kommen. Die Grundlage dafür liefert jedoch der Master Analytic Profiler.



7.11.2011

F.  Ist der Master Analytic Profiler besser als Emotionscan oder besser?

A. Emotionscan kenne ich nicht persönlich. Was ich von deren Webseite gelesen habe, ist es eine Abart des Oberons. Mit russischer Technik wird über Kopfhörer das Körperfeld angezapft und bewertet. Ich weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll, denn eigene Erfahrungen mit einem ähnlichen System erbrachten keine sinnhaften Ergebnisse. Ich meine, wenn jemand mit so einem System arbeitet, kann  da sehr wohl Sinnvolles herauskommen, wenn das nur ein Gerätebesitzer macht, dann eher nicht. Der Master Analytic Profiler analysiert aufgrund deiner Daten deine Anlagen und Themen zum Zeitpunkt der Zeugung. Wenn man in der Jetztzeit Probleme hat, können diese mit Hilfe des Charts  zugeordnet und damit die Lösung der Probleme angeschoben werden, wenn du mitmachst. Die Interpretation ist 'relativ' einfach, ein überschaubares Lernpensum vorausgesetzt. Alles andere geben die Aussagen der Kategorien vor, so dass keine Zweideutigkeiten übrig bleiben. Für vergleichbar halte ich die beiden Systeme nicht, sie kommen eigentlich einfach aus zu unterschiedlichen Ecken.



19.6.2012
Tolle Erklärung - Herzlichen Dank!



19.05.2012
F. Wie bringt man die persönliche Rate auf Globuli auf?

A. Dazu benötigt man einen Projektor, der auf Globuli übertragen kann. Aber es geht natürlich auch anders. Eine einfache, selbst-gebastelte  Methode würde beispielsweise darin bestehen, dass du die persönliche Rate auf einen repräsentativen Zettel schreibst und die Globuli über Nacht oder eine dir genehme Zeit darauf stehen lässt. Das kann man auch mit einem Glas Wasser machen, das dann über den Tag verteilt ausgetrunken wird.